Hauptverein

Ein herzliches Willkommen bei der Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V.

„Sport am Ort“, das bedeutet aus der Sicht unseres Sportvereins einen wertvollen Beitrag für das Gemeindeleben. Sport ist ein zentraler Punkt in unserer Gemeinde, er strahlt aus in die Jugend-, Kultur – und Sozialarbeit.

Spitzen- und Breitensport gleichermaßen sind Bereiche, in denen die Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. (SGW) attraktive Angebote für ihre Mitglieder bereitstellt.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und würden uns freuen, Sie demnächst als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

Besuchen Sie unsere Abteilungen:

 Eine Übersicht über die jährlichen Mitgliedsbeiträge, einen Aufnahmeantrag, die Satzung sowie eine Beitragsordnung finden Sie hier

Bericht Mitgliederversammlung 27. März 2023

Vorstände werden neu gewählt

Von links: Volker Benignus (bisheriger Vorstand), Bürgermeister Daniel Bogner, Eckart Schäfer (Vorstand), Steffen Reitz (neuer Vorstand).

Am 27. März 2023 konnte die Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. , zu der die Mitglieder zahlreich erschienen waren, wieder in gewohnter Form stattfinden.
Nach der Begrüßung und einer Schweigeminute für die Verstorbenen des vergangenen Jahres berichtete Vorstand Volker Benignus über die Ereignisse im abgelaufenen Berichtsjahr. Spätestens nach den Sommerferien konnte wieder ein „normales“ Vereinsleben stattfinden, nachdem die Coronabeschränkungen weitgehendst zurückgenommen worden sind.

Zur Auflockerung der Tagesordnung gab Physiotherapeutin Claudia Reutter einen kurzweiligen Einblick in das Thema Faszien.

Desweiteren standen bei der diesjährigen Versammlung die Wahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer an.

Bedauernswerterweise stand der langjährige Vorstand Volker Benignus nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung.
Sein Vorstandskollege Eckart Schäfer nahm dies zum Anlass, ihm für seine erfolgreiche Vorstandszeit über 20 Jahre hinweg zu danken und überreichte ihm ein Geschenk.

Als neuer Vorstand wurde Herr Steffen Reitz vorgeschlagen und für zwei Jahre in dieses Amt gewählt. Der bisherige Vorstand Eckart Schäfer wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt, ebenso die bisherigen Kassenprüfer Eckart Baumgärtner und Bernd Schaal.

In seinem Grußwort hob Herr Bürgermeister Bogner den Stellenwert des Vereins hervor. Die SGW hat eine lange Geschichte und ist der mitglieder- stärkste Verein der Gemeinde. Die Freude an sportlicher Aktivität stehe im Vordergrund und auch die Geselligkeit spiele eine wichtige Rolle. Das Vereinsgeschehen in den fünf Abteilungen mit einer breitgestreuten Mitgliedschaft in allen Altersgruppen, trägt zu einer Attraktivität der Gemeinde bei. Die Gemeinde werde den Verein auch weiterhin unterstützen. Ohne den Einsatz der ehrenamtlich Verantwortlichen wäre die Arbeit nicht zu leisten.

Es folgten die Berichte der Abteilungen Handball, Schützen, Tischtennis, Turnen und Volleyball sowie der Bericht des Vorstandes über das Jahr 2022. Hierbei wurde insbesondere auf die Mitgliederentwicklung eingegangen. Die Mitgliederzahl ist in 2022 wieder deutlich gestiegen und nahezu alle Abteilungen haben zugelegt. Zum Jahresende 2022 hat die Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. 787 Mitglieder. Im Vergleich zu 744 Mitglieder zum 31.12.2021 ein Zuwachs von über 5 %. Dabei ist mehr als die Hälfte der Mitglieder (406) 18 Jahre und jünger.

Im Rechenschaftsbericht wurden von Vorstand Eckart Schäfer die Einnahmen und Ausgaben detailliert aufgezeigt.

Nachdem Bernd Schaal in seiner Funktion als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt hatte, wurden unter der Leitung von Herrn Bürgermeister Bogner die Kassenprüfer und der Vorstand entlastet.

Neun Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:
50-jährige Mitgliedschaft: Ulrike Müller, Dorothea Kühnert.
40-jährige Mitgliedschaft: Meta Anselm, Peter Scheurer, Marieluise Ullmann.
25-jährige Mitgliedschaft: Heidemarie Fröhlich, Wolfgang Hagen, Frank Pantel, Janina Wieland.

Von links: Steffen Reitz (neuer Vorstand), Peter Scheurer , Meta Anselm (beide Ehrung 40 Jahre),  Dorothea Kühnert (Ehrung 50 Jahre), Frank Pantel (Ehrung 25 Jahre), Eckart Schäfer (Vorstand), Volker Benignus (bisheriger Vorstand).

Bericht der Mitgliederversammlung am 4. April 2022

Die Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. veranstaltete in der Gemeindehalle in Unterweissach ihre jährliche Mitgliederversammlung.
Nach der Begrüßung und einer Schweigeminute für die Verstorbenen des vergangenen Jahres ging Vorstand Volker Benignus kurz auf die aktuelle Situation im Verein ein: „Es liegen zwei wahnsinns harte Jahre hinter der Sportgemeinschaft Weissach im Tal und wir hoffen mit dem Thema Corona endlich auf der Zielgeraden angekommen zu sein. Ziel ist jetzt die Normalisierung des Trainings- und Wettkampf-Alltages sowie die Optimierung der Übungskapazitäten, um die Trainingsqualität bei den sporttreibenen Mitgliedern zu verbessern und den Verein durch sportliche Erfolge noch attraktiver zu machen.“

In seinem Grusswort lobte Herr Luciano Longobucco in seiner Funktion als Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister die Sportgemeinschaft Weissach im Tal als eine zentrale Stütze des Sports mit einem vorbildlichen Angebot für das gesamte Täle. „Der Verein führt  Menschen zusammen, die in verschiedenen Bereichen als Teil einer Gruppe etwas für den Erhalt der Gesundheit tun. Kinder erlernen die „Freude am Sport“ und bekommen Werte wie Teamgeist und soziale Kompetenz vermittelt. Dies alles ist nur mit viel ehrenamtlichem Engagement möglich. Die Corona-Pandemie hat in den letzten zwei Jahren hohe Hürden an den Sportbetrieb gestellt.“ Herr Longobucco bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen die es mit hohem Engagement ermöglicht haben, dass trotz aller Einschränkungen Übungsstunden und Wettkämpfe stattfinden konnten.

Es folgten die Berichte der fünf Abteilungen Handball, Schützen, Tischtennis, Turnen und Volleyball sowie der Bericht des Vorstandes über das Jahr 2021. Hierbei wurde insbesondere auf die Mitgliederentwicklung eingegangen. Die Mitgliederzahl hat sich in 2021 nochmals etwas verringert, zum Jahresende 2021 waren 744 Mitglieder gemeldet. 358 Mitglieder sind bis 18 Jahre alt, das ist über die Hälfte der Mitglieder.

Eine der Hauptaufgaben des Vorstandes und der Abteilungen in 2021 war das Weiterentwickeln und Anpassen von Hygiene- und Abstandskonzepten nach den jeweiligen Corona-Verordnungen, damit überhaupt wieder Sport getrieben werden konnte.
Im Rechenschaftsbericht wurden von Vorstand Eckart Schäfer die Einnahmen und Ausgaben detailliert aufgezeigt.

Nachdem Eckart Baumgärtner in seiner Funktion als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt hatte, wurden unter der Leitung von Luciano Longobucco die Kassenprüfer und der Vorstand entlastet.

Zehn Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Die Ehrungen im Einzelnen:
50-jährige Mitgliedschaft: Hugo Parusel.
40-jährige Mitgliedschaft: Brigitte Lutz, Klaus Stifter, Ingrid Schurr,
Christel Steidl.
25-jährige Mitgliedschaft: Erich Schwaderer, Else Stark,
Rosemarie Schöneck, Jutta Fußnegger, Carina Kurz.

Von Links: Vorstand Eckart Schäfer, Jutta Fußnegger und Rosemarie Schöneck (beide wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt), Vorstand Volker Benignus

Bericht Mitgliederversammlung 2021

Die Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. veranstaltete am 19. Juli 2021 in der Gemeindehalle in Unterweissach ihre jährliche Mitgliederversammlung.
Im Vordergrund standen die Neuwahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer. Ulrike Hausladen stellte sich als Vorstand für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung. Ebenso hat sich Annette Grunenberg nicht mehr als Kassenprüfer zur Wahl gestellt. Als Nachfolger wurde Eckart Schäfer neu als Vorstand und Eckart Baumgärtner neu als Kassenprüfer gewählt. Vorstand Volker Benignus sowie Kassenprüfer Bernd Schaal wurden einstimmig wiedergewählt.

Volker Benignus gab einen Überblick über die Situation im vergangenen Jahr, in dem aufgrund der Corona-Pandemie leider kein „normales“ Vereinsleben möglich war. Hauptaufgabe war das Entwickeln von Hygiene- und Abstandkonzepten nach den jeweiligen Corona-Verordnungen, damit zumindest ein eingeschränktes Sportangebot gemacht werden konnte, wenn auch nur für kurze Zeiträume.

In Vertretung von Bürgermeister Schölzel erklärte Jörg Schaal, dass Corona weiterhin das bestimmende Thema bleibt. Viele Sportgruppen konnten seit letztem Jahr kein Training mehr abhalten. Besprechungen oder Sportangebote waren nur online über Videoschaltungen möglich. Er hoffe, dass auch im Herbst weiterhin ein Sportbetrieb möglich sein wird und bedankte sich bei allen Mitgliedern, die trotz der aktuellen Situation dem Verein die Treue gehalten haben. Außerdem richtete er Grüße des Sportkreisvorsitzenden Erich Hägele aus.

Es folgten die Berichte der fünf Abteilungen Handball, Schützen, Tischtennis, Turnen und Volleyball sowie der Bericht des Vorstandes über das Jahr 2020. Hierbei kam zum Ausdruck, dass auch bei der Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. die Mitgliederzahlen zurückgegangen sind.

Im Rechenschaftsbericht wurden von Vorstand Volker Benignus die Einnahmen und Ausgaben detailliert aufgezeigt.

Nachdem Annette Grunenberg in ihrer Funktion als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt hatte, wurden unter der Leitung von Jörg Schaal die Kassenprüfer und der Vorstand entlastet.

Fünf Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Die Ehrungen im Einzelnen:
40-jährige Mitgliedschaft: Jörg Schaal.
25-jährige Mitgliedschaft: Gertraud Kütterer,  Heinz-Jürgen  Scholz,
Maren Wengert,  Melanie Zimmermann.

Im Bild zu sehen von links: Bernd Schaal, Ulrike Hausladen, Jörg Schaal, Eckart Schäfer, Volker Benignus, Annette Grunenberg und Eckart Baumgärtner.

Mitgliedsbeitrag 2021

Einzug Mitgliedsbeitrag im Kalenderjahr 2021

Liebe Mitglieder der Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V.,

ein ungewöhnliches Jahr liegt hinter uns. Ein Jahr, in dem es leider für uns unmöglich war, einen regulären kontinuierlichen Sport- und Übungsbetrieb für unsere Mitglieder anzubieten.

Nachdem wir im Frühjahr 2020 aufgrund behördlicher Auflagen unsere gesamten sportlichen Angebote einstellen mussten, konnten wir in den Sommermonaten unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen teilweise wieder einen Trainingsbetrieb  möglich  machen.

Leider war dies nur von kurzer Dauer und aufgrund der erneut schwierigen Corona-Lage ist seit vielen Wochen wieder alles zu.

Aber wir haben Hoffnung, dass es im Laufe des Jahres nur besser werden kann.

Daher haben wir uns entschlossen, den Einzug der Mitgliedsbeiträge für das Kalenderjahr 2021 nicht wie sonst üblich zum 1. März, sondern erst zum 15. Juli 2021 vorzunehmen.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für Ihre Treue zu unserem Verein bedanken. Wir wissen, dass diese Treue nicht selbstverständlich ist.

Sobald es uns wieder möglich gemacht wird unseren Sportbetrieb aufzunehmen, werden wir alles dafür tun, damit Sie, liebe Mitglieder, wieder Ihren Sport ausüben können.

Vorstand

Volker Benignus und Ulrike Hausladen

Bericht Mitgliederversammlung 2020

Nachdem die für Ende März geplante Mitgliederversammlung aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, konnte diese am 28. September 2020 in der Gemeindehalle in Unterweissach nachgeholt werden.

Nach seiner Begrüßung erklärt Vorstand Volker Benignus, dass diese Mitgliederversammlung nicht so wie gewohnt ablaufen werde. Es wird auf die Ehrung der jahrelangen Mitglieder in diesem Rahmen verzichtet. Stattdessen wurden die Mitglieder zum größten Teil bereits im Laufe des Jahres besucht und das Präsent und die Urkunde übergeben. Bei ein paar wenigen wird dies noch erfolgen.

Die Ehrungen für  langjährige Mitgliedschaft im Einzelnen:
50jährige Mitgliedschaft: Hans Bertsch, Andreas Riethmüller, Bernhard Ehm, Karl-Heinz Höfer, Maria Sailer, Anita Kern.
40jährige Mitgliedschaft: Dietmar Walther, Rosemarie Schneider.
25jährige Mitgliedschaft: Sven Erik Ilse, Ingeborg Herczeg, Hilde Kaiser, Luise Richtscheid, Antonie Dongus, Jürgen Weber.

Anschließend berichtet Vorstand Volker Benignus über die Ereignisse des vergangenen Jahres.
Zudem wurde in einer Schweigeminute der Verstorbenen  gedacht.

In seinem Grußwort bedauert Herr Bürgermeister Schölzel die derzeitige Lage. Aufgrund der Corona-Situation muss die Gemeindehalle weiterhin für den Sportbetrieb gesperrt bleiben, da diese für Gemeinderatssitzungen und Elternabende benötigt wird. Auch die Schwimmhalle bleibt geschlossen.
Für den bevorstehenden Winter wünscht er dem Verein, dass Sport weiterhin möglich sein wird.

Es folgten die Berichte der fünf Abteilungen Handball, Schützen, Tischtennis, Turnen und Volleyball sowie der Bericht des Vorstandes über das Jahr 2019. Neben der Mitgliederentwicklung wurde auf die vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen im Verein eingegangen. Im Rechenschaftsbericht wurden von Vorstand Volker Benignus die Einnahmen und Ausgaben detailliert aufgezeigt.

Nachdem Bernd Schaal in seiner Funktion als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt hatte, wurden unter der Leitung von Herrn Bürgermeister Schölzel die Kassenprüfer und der Vorstand entlastet.

Bericht Mitgliederversammlung 2019

Am 25. März 2019 fand die Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. statt.
Langjährige Mitglieder der Sportgemeinschaft Weissach
im Tal: Bei der Hauptversammlung werden sie mit Urkunden und einem kleinen Geschenk geehrt.

Vorstands-Duo einstimmig im Amt bestätigt

Die Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. veranstaltete in der Brauereigaststätte „Alte Schmiede“ in Unterweissach ihre jährliche Mitgliederversammlung. Nach der Begrüßung durch Vereinsvorstand Volker Benignus konnten zahlreiche interessierte Vereinsmitglieder einem kurzweiligen,  informativen Vortrag zum Thema „Schuhe – damit die Füße länger tragen“ von Oliver Härter, Schuhmachermeister und Orthopädische Schuhzurichtung, Fa. Klöpfer Schuhe, Weissach im Tal, folgen.

Als Stellvertreterin des Bürgermeisters lobte Frau Irmgard Hestler die erfolgreiche Jugendarbeit der SGW. Die Sportgemeinschaft Weissach im Tal leistet hierbei einen wichtigen Beitrag zum Gemeindeleben. Die Mitgliedschaft in einem Verein bietet Kindern eine sinnvolle Beschäftigung, beugt Bewegungsdefiziten vor und bietet Anreize für weitere Aktivitäten. Die Gemeinde unterstützt die Vereine auch weiterhin bei ihrer Arbeit indem sie ihre Sportstätten kostenfrei zur Verfügung stellt und einen finanziellen Zuschuss für die Jugendarbeit gewährt.
Frau Hestler bedankte sich bei allen Übungsleitern und Ehrenamtlichen und wünschte allen Sportlern weiterhin viel Spaß, denn „Sport ist erst im Verein schön“.

Es folgten die Berichte der fünf Abteilungen Handball, Schützen, Tischtennis, Turnen und Volleyball sowie der Bericht des Vorstandes über das Jahr 2018. Neben der Mitgliederentwicklung wurde auf die vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen im Verein eingegangen.

Im Rechenschaftsbericht wurden von Vorstand Volker Benignus die Einnahmen und Ausgaben detailliert aufgezeigt.

Nachdem Bernd Schaal in seiner Funktion als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt hatte, wurden unter der Leitung von Frau Irmgard Hestler die Kassenprüfer und der Vorstand entlastet.

Bei den anschließenden Neuwahlen stellten sich alle Amtsinhaber für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Die Vorstände Ulrike Hausladen und Volker Benignus sowie die Kassenprüfer Annette Grunenberg und Bernd Schaal wurden einstimmig in ihre Ämter wiedergewählt.

Sehr viele Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Die Ehrungen im Einzelnen:
Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Marliese Frey, Renate Weiß, Thomas Wurstfür 25jährige Mitgliedschaft Bernd Artschwager, Eckart Baumgärtner, Ingrid Fellmeth, Ferdinand Franz, Maria Grünitz, Bernd Haberl, Kevin Kleeh, Angelika Krug, Kristian Mertlik, Thomas Schwaderer, Susanne Wanke, Hermann Wiese, Michael Wild und Susanne Ziegler geehrt.
Neben einer Urkunde erhielten die Geehrten ein Geschenk.

Bericht Mitgliederversammlung 2018

Ehrungen_SGW2018

 

Am 16. März 2018 fand die
Mitgliederversammlung
der Sportgemeinschaft Weissach
im Tal e.V. statt

„Wundermittel Bewegung“ – eine aufgelockerte Mitgliederversammlung

Die Sportgemeinschaft Weissach im Tal e.V. veranstaltete in der Gaststätte Löwen in Heutensbach ihre Mitgliederversammlung. Nach der Begrüßung durch Ulrike Hausladen wurde in einer Schweigeminute der Verstorbenen des letzten Jahres gedacht.

Unter  dem Thema „Wundermittel Bewegung“ konnten zahlreiche interessierte Vereinsmitglieder einem kurzweiligen und informativen Referat von Sport-/ Gymnastiklehrer und  Sporttherapeut Robin Lederer folgen, der seine Zuhörer aktiv in seinen Vortrag einbezogen hat.

Bürgermeister Ian Schölzel lobte die erfolgreiche Jugendarbeit, die sich bereits bei der Sportlerehrung der Gemeinde gezeigt hatte. Dort konnten viele Jugendliche aus den Abteilungen Handball und Turnen geehrt werden.Er betonte die gute Zusammenarbeit und dass die Gemeinde bemüht ist, die sporttreibenden Vereine weiter zu unterstützen.

Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen sowie des Vorstandes über das Jahr 2017. Neben der Mitgliederentwicklung wurde auf die vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen im Verein eingegangen.
Im Rechenschaftsbericht wurden von Vorstand Volker Benignus die Einnahmen und Ausgaben detailliert aufgezeigt.

Nachdem Bernd Schaal in seiner Funktion als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt hatte, wurden unter der Leitung von Herrn Eugen Holzwarth vom Sportkreis Rems-Mur die Kassenprüfer und der Vorstand entlastet.

Sehr viele Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Die Ehrungen im Einzelnen:
Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Erich Apperger, Kurt Belz Jun., Adelheid Bollinger, Marga Durst, Annette Grunenberg, Hilde Heller, Willi Heller, Volker Lauber, Frank Mikley, Volker Schleicher,
für 25jährige Mitgliedschaft Halina Cieslik, Edith Deutschle, Moritz Kern, Torsten Lang, Angela Schenk, Ursula Stüz, und Jeannette Takruri geehrt.

Neben einer Urkunde erhielten die Geehrten ein Geschenk.